29er, 27.5 oder 27.5-Plus?

29er und 27.5-Zöller (650B) sind am Markt mittlerweile feste Größen. 27.5-Plus ist für 2016 der heißeste Trend für Mountainbike-Fans mit einem ganz neuen Fahrgefühl, das man erlebt haben muss!

Eine weitere Innovation wirbt in 2016 für seine Berechtigung am eh schon mit Radgrößen vielfältigen Bikemarkt - 27.5-Plus! Wir konnten im Oktober 2015 bereits die ersten Prototypen am Lago testen und zeigen hier für Sie die Unterschiede der diversen Reifengrößen auf:

29er:

  • Durch die größeren Reifen bleibt das Bike auch in schwierigem Terrain stabiler und das klettern wird (fast) zum Kinderspiel! Auf festem Boden macht es noch keinen großen Unterschied, dass die Kontaktfläche eines 29-Zoll-Reifens größer als die eines 26ers oder 27.5-Zöllers ist. Auf nachgiebigem Terrain hat man jedoch meist eine bessere Traktion, da in Längsrichtung mehr Stollen greifen.
  • Das Rollverhalten ist besser, besonders bei wurzeligen Passagen. Das Rad liegt ruhiger!
  • Das Rad hat eine geringere Überschlag-Gefahr (natürlich besonders bei Biker über 1.85!)
  • man sitzt mehr "im" Bike
  • Erste Wahl für race-orientierte Fahrer/innen

Interessant hierzu die Aussage eines amerikanischen Bike-Pioniers:
"... wir haben damals die am besten verfügbaren Räder genommen ... nicht die beste Größe!"


27.5-Zoll (oder 650B):

Vielleicht das "Ei des Kolumbus"!!!

Die neue "Standardgröße" ist mehr als nur ein Gag, vereint sie doch die Vorteile beider Laufradgrößen (gemeint ist das "alte"26- und 29-Zoll-Laufrad):

Wem die großen 29er-Räder zu unhandlich und instabil sind, doch wer mehr Grip und Sicherheit als 26-Zoll wünscht, findet hier SEINE Größe...

Erste Wahl für Biker, die ähnliche Performance wünschen wie bei ihrem "geliebten" 26er. Die Vorteile des größeren Radumfangs sind spürbar...

27.5-Plus (Klick für`s Bild):

Nach unseren ersten Tests DIE perfekte Größe für abfahrtsorientierte Biker, was nicht heißen soll, dass es nur bergab funktioniert!

Im Gegensatz zu Fatbikes oder gar DH-Boliden ist sogar Biken auf Asphalt mit den 27.5-Plus-Formaten ein Genuß, da der Rollwiderstand nur gering schlechter ist als bei den "normalen" 27.5-Zoll-Bikes - besonders bei der Reifenbreite von 2.8-Zoll.

1 bis 1,2bar Luftdruck bieten überragende Traktion, extremes Überrollverhalten und Grip ohne Ende. 21% mehr Aufstandsfläche als z.B. der 2,35 NobbyNic bei lediglich 5-Watt höherer Rollwiderstand. Das sind beeindruckende Zahlen...

Gerade auf losem Schotter, Wurzelpassagen oder Stufen bergab spielt 27.5-Plus seine wahren Stärken aus!

Wir empfanden die Kombination des Scott Genius 27.5-Plus mit 2.8er-Reifen und 140/130mm-Federweg als das ideale Bike für den Lago - leicht bergauf und unglaubliche Reserven in Trails und Downhill.


TESTBIKES 2016 soon available...



29er

Bessere Klettereigenschaften:
  • längerer Radstand, guter Grip
  • Bike bäumt sich am Berg weniger auf
Stabileres Fahrverhalten:
  • geringere Überschlagsgefahr
  • besseres Rollverhalten
  • ruhigeres Handling
  • mehr Sicherheit in der Abfahrt
  • Gefühl: „man sitzt mehr im Bike“
Ideal für Touren- und Marathon-Biker

27.5 / 27.5-Plus

 
  • geringeres Gewicht
    (etwas spritziger als 29er)
  • direkteres Lenkverhalten
    (etwas wendiger als 29er)
  • für Biker unter 1,70 m meist besser geeignet (Schrittfreiheit!)
  • Berg-Übersetzung etwas besser
  • Grip ohne Ende (27.5-Plus)
Ideal für winklige, enge Cross-Country Kurse (27.5), bzw. für Touren mit Expeditions-Charakter, z.B. am Lago (27.5-Plus)

29er Angebote